14. Mai 2021

nordisch FOTOGRAFIE

Kunst ist verstehen über Sprache und Zeit hinweg

Zero2000 6×6 Lochkamera

Eigentlich wollte ich es nicht in dieser Größe, und eigentlich hab ich mit gekauften Pinholekameras keine guten Erfahrungen gemacht aber in diesem speziellen Fall scheinen wir uns anzufreunden. Extrem leicht, gut zu handeln und die Möglichkeit selbst mit Stativ eine Taschenkamera daraus zu machen scheint mir mehr zu bieten als übliches. Ich war also heute mit der Zero2000 in der Geltinger Birk unterwegs um ” U N S C H A R F E ” Bilder zu machen. Die Kamera fest auf das Stativ geschraubt und das Stativ mit einem Gurt über den Rücken geschnallt merkte man das ganze nicht mehr als eine Tasche.
Die Bilder die ich gemacht habe sind nurmehr ein Experiment zum anfreunden aber ich denke das eine oder andere Bild hat etwas besonderes. Da ich aber nur 5 von 12 Bilder gemacht habe ist noch mehr auf dem Film leer als voll, was dann dazu führt das ich auf eine weitere Gelegenheit warte. Also wird sich der Artikel noch ein wenig erweitern sobald ich den Rollfilm entwickelt habe.

Spannend alleine schon dabei sich selbst zu beobachten wenn man auf diese ART fotografiert. Das Suchen der Motive im Vorwege, das Beurteilen von Licht und Schatten, opfere ich für das Motiv eines von 12 Bildern auf dem Film. Dann das Finden des genauen Ausschnitts. Das gestaltet sich immer ein wenig schwierig, da es keinen Sucher an oder in der Kamera gibt. Und letztlich das Festlegen der korrekten Belichtungszeit, mit Filter, ohne Filter – wie wird das fertige Motiv wirken.

…hier die ersten Ergebnisse mit der Kamera